Leckagemessung mit dem Anemometer

Die Leckageluft strömt bei der Unterdruckmessung durch Ritzen und Fugen in das Gebäude hinein.

Führt man ein Anemometer an eine Leckagestelle heran, dann wird Geschwindigkeit der einströmenden Luft angezeigt.
Hier: 5,70 m/s
= Windstärke 4 oder (25km/h)

 

(Defekte Gummidichtung am Fensterrahmen)